• YOUR HEALTHY CONCEPT
  • VEGAN & GLUTENFREI
  • GEKÜHLTER VERSAND
  • 10% NEUKUNDEN-RABATT
  • FAMILIENUNTERNEHMEN SEIT 2015
  • YOUR HEALTHY CONCEPT
  • VEGAN & GLUTENFREI
  • GEKÜHLTER VERSAND
  • 10% NEUKUNDEN-RABATT
  • FAMILIENUNTERNEHMEN SEIT 2015

WINTER-REZEPTE AUS DER MANUFAKTUR

Wir setzen im Winter bewusst ein Zeichen und legen in unserer Manufaktur Wert auf Handarbeit und Nachhaltigkeit bei unseren zahlreichen Weihnachts-Artikeln, um euch wie jedes Jahr eine tolle und gesunde Alternative anbieten können.

Neben unseren Produkten bieten wir im Dezember auch immer ein paar tolle Winter-Rezepte aus der Manufaktur an, die von jedem gut umsetzbar sind:

1. BRATÄPFEL MIT VANILLESAUCE

2. HASELNUSS-QUICHE MIT PORREE & MÖHRE

3. MARZIPAN-PRALINEN

4. SPEKULATIUS-TRÜFFEL

5. LEBKUCHEN-BROWNIE

Wir wünschen euch viel Freude mit den Rezepten und freuen uns auf euer Feedback!

BRATÄPFEL MIT VANILLESAUCE

Der Klassiker zur Winterzeit schlechthin! Wir zeigen euch eine fast rohe und warme Variante, die wir jahrelang in unserer Berliner Manufaktur im Winter angeboten haben, die aber auch ebenso gut im Backofen funktioniert. Dazu gibt es Rezepte für eine tolle Füllung und eine leckere Vanillesauce!

ZUTATEN & ZUBEREITUNG

Füllung für 6 Äpfel

200g Datteln

75g Mandeln, gehackt

1 Apfel, geraspelt

50g getrockneter Apfel gehackt

50g Kokosöl

2 TL Zimt

1 Zitroneschale, fein abgerieben

Prise Kardamom

Geschmackssache: Rosinen :)

Die Datteln hacken und für 15 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Anschließend abgießen und fein cremig pürieren. Die restlichen Zutaten hinzugeben, gut vermengen und dann die Masse für ca. 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit können die Äpfel vorbereitet und die Vanillesauce zubereitet werden.

Alternativ zur klassischen Bratapfel-Füllung (s. Bild) könnt ihr 5 Äpfel halbieren und das Kerngehäuse großzügig entfernen, darauf dann die Füllung geben und für 4 Stunden im Dehydrator bei 75°C ziehen lassen (funktioniert alternativ auch im Backofen auf geringster Temperatur in etwa der halben Zeit).

Vanillesauce

150g Cashew

200g Wasser (für eine warme Sauce einfach heißes Wasser nehmen)

30g Agavendicksaft

1/4 TL Vanillepulver

ca. 1/3 TL Guarkernmehl

Alle Zutaten fein cremig mixen. Vanillesauce über die warmen Bratäpfel gießen und genießen.

HASELNUSS-QUICHE MIT PORREE & MÖHRE

Veganes und glutenfreies Rohkost-Rezept für Superfran's Quiche-Variation

EIN KLASSIKER AUS UNSEREM HAUSE

In unserem Berliner Feinkost-Geschäft hatten wir unsere Quiche in zahlreichen Varianten regelmäßig im Sortiment. Auch an unseren bunten Messeständen haben wir hunderte Mini-Quiches unter die Leute gebracht!

Hier möchten wir dieses tolle Rezept vorstellen und zeigen, welche Finessen die Rohkost-Küche zu bieten hat!

ZUTATEN & ZUBEREITUNG

Mürbeteig-Boden:

200g Buchweizenmehl

70g Erdmandel, fein gemahlen

70g Haselnuss, fein gemahlen

150g Wasser

30g Olivenöl

1 TL Salz

Prise Pfeffer & Muskatnuss

Alle trockenen Zutaten vermengen, Wasser und Olivenöl hinzugeben und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Diesen nun ca. 15 Minuten anziehen lassen.

Anschließend den Teig ausrollen (z.B. mit dem Nudelholz zwischen zwei Backpapieren) und in eine Tarte-Form füllen, unbedingt den Rand mit Teig auskleiden (Form ggf. leicht ausfetten vorher, geht auch gut in einer Springform).

Die Form kommt nun für 1-2 Std. zum Trocknen in den Dehydrator bei 55°C. (Funktioniert alternativ auch im Backofen auf geringster Temperatur in etwa der halben Zeit). Regelmäßig den Boden prüfen, wenn dieser so gut wie durchgetrocknet ist, kann die Quiche gefüllt werden.

Füllung-Creme:

150g Sonnenblumenkerne

100g Cashews, 4 Std. eingeweicht

200g Wasser

25g Hefeflocken

5g Salz

5g Paparika edelsüß

½ TL Schabzigerklee

Cashews im Vorfeld in Wasser einweichen für ca. 4 Std., anschließend spülen und abtropfen (fein gehackt dauert es nur 1 Std.). Nun werden alle Zutaten, außer die Sonnenblumenkerne, in den Mixer gegeben und fein püriert. Anschließend kommen nach und nach die Sonnenblumenkerne hinzu, bis eine fest-cremige Konsistenz entsteht - die Creme sollte nicht zu flüssig werden!

Füllung-Gemüse:

2 Karotten, geraspelt

1 Stange Lauch, in feine Ringe

1 Stangen Sellerie, fein geschnitten

1/2 Zucchini, fein gewürfelt

2 TL Steinsalz

3 EL Apfelessig

50 gehackte Haselnüsse

Das Gemüse wie beschrieben vorbereiten und anschließend mit Salz und Apfelessig vermengen und für 15 Minuten marinieren. Das Gemüse anschließend leicht abtropfen lassen, die gehackten Haselnüsse hinzugeben und alles mit der Creme vermengen.

Die Füllung wird nun auf den fertig getrockneten Boden gegeben und glatt gestrichen. Für eine optimale Konsistenz über Nacht in den Kühlschrank stellen und dann aus der Form lösen. Mit frisch gehacktem Schnittlauch, ganzen Haselnüssen und einer Portion Salat servieren!

MARZIPAN-PRALINEN

Der Klassiker zu Weihnachten schlechthin! Einfach und schnell zubereitet in euren Lieblings-Geschmacksrichtungen!

ZUTATEN

300g Datteln (10 Min. eingeweicht)

75g Kakaobutter, zerlassen

100g selbstgemachtes Mandelmehl

Für die Dekoration

50g selbstgemachtes Mandelmehl

(+ Tipps für bunte Variation siehe unten)

ZUBEREITUNG

Zuerst die Datteln für 10 Min. in lauwarmen Wasser einweichen und die Kakaobutter im warmen Wasserbad flüssig machen. Die gehäuteten Mandeln im Mixer zu einem feinen Mehl zermahlen.

Die Datteln abgießen, gut abtropfen lassen und zusammen mit der flüssigen Kakaobutter im Mixer oder mit dem Pürierstab sehr fein pürieren. 100g Mandelmehl hinzugeben und erneut mixen, bis eine feine, gleichmäßige Masse entsteht. Wenn euer Mixer das nicht schafft, knetet mit den Fingern.

Die Masse in eine Schüssel umfüllen und im Kühlschrank kalt stellen, bis die Masse so fest ist, dass sie sich gut zu Pralinen rollen lässt - zwischendurch Naschen!

Mithilfe eines kleinen Löffels portionieren und zu gleichmäßigen runden Pralinen formen, dann in den restlichen 50g Mandelmehl wälzen. Sofort genießen oder im Kühlschrank aufbewahren!

TIPPS FÜR GESCHMACKRICHTUNGEN

Unsere Marzipan-Rezept könnt ihr in verschiedenen Geschmacksrichtungen ausführen, so könnt ihr die Masse mit Kakaopulver, Vanille, Tonkabohne oder auch fruchtig mit Zitrus-Abrieb (von Limette, Zitrone, Orange) oder Hibiskus verfeinern, das schmeckt genau so gut!

Für einen schönen farblichen Touch färbt ihr das Mandelmehl zum Wälzen zum Beispiel mit Spirulina für ein kräftiges Grün oder eben braun mit Kakao, weiß mit Kokos, rot mit Hibiskus oder gelb mit Kurkuma.

SPEKULATIUS-TRÜFFEL

ZUTATEN

300g Medjoul-Datteln (10 Min. eingeweicht)

100g Mandel, gehackt (2 Std. eingeweicht)

75g Kakaobutter, zerlassen

2 EL Kakaopulver

2 EL Spekulatius-Gewürz

Zum Wälzen der Pralinen

Kakaopulver, Carob oder Kokosrapsel

ZUBEREITUNG

Mandeln und Datteln in Wasser einweichen und anschließend gut abtropfen lassen. Die Mandeln mit der flüssigen Kakaobutter schön cremig mixen, dann die Datteln hinzu geben. Erst am Schluss das Kakaopulver und die Gewürze kurz mit unter mixen. Die Masse in eine Schüssel umfüllen, darin flach ausstreichen und für 1-2 Std. kalt stellen. Wenn die Masse fest ist mit dem Teelöffel portionieren und kleine Kugeln rollen, die zum Schluss in Kakaopulver, Carob oder Kokosrapsel gewälzt werden. Über Nacht kalt stellen für eine perfekte Konsistenz oder einfach direkt naschen!

LEBKUCHEN-BROWNIE

ZUTATEN

Boden

250g Dattel

125g Walnuss

125g Paranuss

30g entöltes Kakaopulver

3 EL Lebkuchen-Gewürz

1. Datteln für 15 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen.

2. Nüsse grob hacken und in eine Schüssel geben.

3. Datteln gut abtropfen lassen und fein pürieren. Anschließend das Kakaopulver und die Gewürze hinzugeben.

4. Alles in einer Schüssel zu einem Teig vermengen. Die Masse gleichmäßig in der Form verteilen und die Oberfläche glätten.

Schoko-Glasur

100g Kokosöl

40g entöltes Kakaopulver

70g Agavendicksaft

gehackte Nüsse zum Dekorieren

1. Kokosöl im Wasserbad leicht erwärmen, bis es flüssig ist.

2. Kakaopulver und Agavendicksaft hinzugeben und mit dem Schneebesen aufschlagen, bis eine cremige Schokolade entsteht.

3. Anschließend gleichmäßig auf dem Brownie-Boden verteilen und nach Belieben mit gehackten Nüssen dekorieren.

4. Abdecken und kalt stellen. Sobald die Schokolade fest ist, ist der Lebkuchen-Brownie fertig!

FRAGEN ZUM REZEPT? HAT ES EUCH GESCHMECKT?

WIR FREUEN UNS ÜBER EUER FEEDBACK: INFO@SUPERFRANS.DE