• Handarbeit aus Holstein
  • gekühlter Versand
  • Vegan, Glutenfrei & Zuckerfrei*
  • Hergestellt im Rohkost-Verfahren
  • Familienunternehmen seit 2015
  • Handarbeit aus Holstein
  • gekühlter Versand
  • Vegan, Glutenfrei & Zuckerfrei*
  • Hergestellt im Rohkost-Verfahren
  • Familienunternehmen seit 2015

Marinierter Spargel mit Zitronen-Hollandaise

Es ist Spargel-Zeit! Vielerorts wird diese Jahreszeit zelebriert, insbesondere mit dem tollen Spargel, der vor Ort angebaut wird.

Und was gibt es fast immer dazu? Sauce Hollandaise!

Hier möchten wir euch ein großartiges Rohkost-Rezept aus Zeiten unserer Berliner Manufaktur ans Herz legen. Der Spargel wird kräftig mariniert und ist an Frische und Knackigkeit in der Rohkost-Variante kaum zu übertreffen. Dazu wird auch bei uns eine vegane Sauce Hollandaise, auf Cashew-Basis und mit Zitrone verfeinert, serviert. Wer möchte, kocht sich wie gewohnt seine Lieblings-Kartoffel dazu - Rohkost-Alternativen empfehlen wir euch weiter unten im Rezept. Wir wünschen euch viel Spaß mit den Rezepten!

ZUTATEN

500g Spargel

Für die Spargel-Marinade

2 EL Zitronensaft

Abrieb von 1 Zitrone

6 EL Tamari (glutenfreie fermentierte Sojasauce)

1 EL Agavendicksaft

2 TL Steinsalz

Für die Sauce Hollandaise

100g Cashew

350g Wasser

25g Hefeflocken

25g Tamari

15g Zitronensaft

5g Zitronenschale (Abrieb)

5g Steinsalz

1 Prise Kurkuma

2-3g Guarkernmehl

Das Rezept ist ca. für 3-4 Portionen.

ZUBEREITUNG

Den weißen Spargel bis zum Kopf schälen (ihr könnt auch grünen Spargel nehmen, hier etwa bis zur Hälfte schälen). Anschließend die Spargel-Stangen längs halbieren und in eine Schale geben.

Die Schale von einer Zitrone abreiben und zum vorbereiteten Spargel hinzugeben, ebenso wie den Zitronensaft, Tamari, Agavendicksaft und Salz. (Hier könnt ihr nach eurem Geschmack weitere Zutaten hinzugeben, z.B. Kräuter oder schwarzen Pfeffer.)

Vorsichtig vermengen und für mindestens 30 Minuten marinieren lassen, zwischendurch die Stangen wenden. Je länger der Spargel mariniert wird, desto intensiver der Geschmack: wir empfehlen hier 1 - 2 Stunden.

(Für einen Spargel-Salat kann der Spargel alternativ auch in ca. 1cm dicke Stücke schräg geschnitten werden und mit weiterem Gemüse ergänzt werden.)

Für die Sauce Hollandaise alle Zutaten mit Ausnahme des Guarkernmehls in den Mixer geben und sehr fein pürieren. (Cashews ggf. vorher einweichen, mit einem Hochleistungsmixer nicht notwendig). Zum Schluss das Guarkernmehl hinzugeben und noch einmal kräftig aufmixen, fertig!

(Für eine warme Variante unserer Hollandaise lasst das Guarkernmehl weg und erwärmt die Sauce nach dem Pürieren auf kleiner Stufe unter ständigem Rühren im Topf, vom Herd nehmen sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist.)

BEILAGEN

Wer seine geliebte Kartoffel zum Spargel mal durch eine rohköstliche Alternative ersetzen möchte, wird in unserer Gourmet-Rohkost-Abteilung fündig.

Auf den Fotos seht ihr unsere Mandel-Kroketten mit der Optik von Herzoginnen-Kartoffeln sowie unsere feinen Sellerie-Filets. Wir empfehlen an dieser Stelle unsere Wraps: einfach mit der Hollandaise und dem marinierten Spargel füllen, einrollen und reinbeißen! In unserer Berliner Manufaktur haben wir zur Saison immer einen Spargel-Flammkuchen angeboten: fertige Flammkuchen-Böden bei uns im Shop bestellen, mit Hollandaise bestreichen und marinierte Spargel-Stücke on top geben! Wer es gern würzig und kräftig mag, empfehlen wir dazu unsere Cevapcici aus gekeimten Linsen und unsere Falafel aus gekeimten Kichererbsen!

FRAGEN ZU DEN REZEPTEN? HAT ES EUCH GESCHMECKT?

WIR FREUEN UNS ÜBER EUER FEEDBACK: INFO@SUPERFRANS.DE

PRODUKT-EMPFEHLUNGEN DES HAUSES